• Michaela Kühn

Klassisches Projektmanagement


Projektmanagement bedeutet, dass wir eine Sonderaufgabe auf dem Tisch haben, die besondere Aufmerksamkeit braucht. Es ist nicht mehr nur alleine Tagesgeschäft oder Dienst nach Vorschrift. Wir müssen kommunizieren, Informationen zusammentragen (planen), ein Bild des Ziels erstellen (Roadmap) vereinbaren, Vereinbarungen treffen (Ground Rules) und immer wieder im Austausch mit Stakeholdern treten.


Planen, Ändern, Anpassen, erneut Planen, Verwerfen bedeutet Zeit, Konzentration also Fokus und ein gemeinsames Verständnis erschaffen. Das versuchen wir mit Dokumenten (Artefakten) zu erreichen. Wenn wir uns aus der Vielzahl von Methoden für das "klassische Projektmanagement" oder die "Wasserfallmethode" entscheiden, dann arbeiten wir mit der Annahme, dass wir alles planen, denken, entscheiden, abwägen und verwerfen können oder auch müssen. Wir gehen davon aus, dass die Welt planbar ist oder wir zumindest einen Teil planen müssen, weil wir nach Prozessen und Abläufen arbeiten und mit sogenannten Schnittstellen interagieren werden.


Vereinfacht dargestellt, sieht klassisches Projektmanagement so aus. Viel Spaß beim ein Minuten Film.





39 Ansichten